Archiv für den Monat: Mai 2014

La Grande Schmierâge

Frontal

Die sogenannte HALL OF FAME, oder auch einfach nur Graffitibrücke genannt, ist ein wesentlicher Teil der Graffiti- und Jugendkulturszene in Ingolstadt. Seit 1995 ist das Sprayen an der Bahnunterführung Klein-Salvator-Straße erlaubt. Weiterlesen

Tempelhofer Freiheit – das Volk hat entschieden

Gestern haben die Berliner mit einem Volksentscheid über die Zukunft der Tempelhofer Freiheit entschieden: Gegen die Bebauung des ehemaligen Flughafens. 

Der Gesetzentwurf der Bürgerinitiative „100% Tempelhofer Feld“ wurde von den Bürgern mit ca. 64 % der Stimmen beschlossen. Gleichzeitig stimmten ca. 59 % gegen den Gesetzentwurf des Abgeordnetenhauses. Damit bleibt das Tempelhofer Feld eine grüne Wiese ohne jegliche Baumaßnahmen. Für absehbare Zeit zumindest…

 

Wer hat überhaupt was mit dem Tempelhofer Feld vor? Worum geht es bei dem Streit um das Gelände überhaupt? Weiterlesen

Stadt und Raum – urbane Refugien für den zeitgenössischen Stadtmenschen III

Heute gibt es die dritte und leider auch letzte Teilleistung des Wahlfachs SONDERKAPITEL STÄDTEBAU auf die Ohren! Das Thema der Veranstaltung war SCHUTZRAUM UND MATERIAL: Welches Material assoziere ich mit Schutz? Welche Eigenschaften hat dieses Material? Wie flexibel ist es? Wo fühle ich mich geborgen? Sicherheit? Die Studenten haben viele unterschiedliche Materialproben mitegebracht und sich mit diesen Gedanken auseinandergesetzt. Angefangen bei Holz reichte die Bandbreite von Textil bis hin zu Metall, Stroh und Wasser.

Wir wollen euch jetzt allerdings einfach mal keine Bilder zeigen, sondern wir möchten euch auf eine kleine Material-Phantasiereise mitnehmen! Gesprochen und geschrieben von der lieben Leonie Linder, Masterstudentin der Stadtplanung und Teilnehmerin dieses Seminars. Also zurücklehnen, Augen zu, Ohren und Sinneszellen auf und los geht’s!

 

Hier findet ihr die letzten Beiträge zur Serie STADT UND RAUM – URBANE REFUGIEN FÜR DEN ZEITGENÖSSISCHEN STADTMENSCHEN: Teil I und Teil II

Wer ernten will, muss säen

Unter dem Motto ‚dicht säen‘ findet noch bis zum 24. Mai die 6. Architekturwoche in München statt. Das geht also raus an alle Kurzentschlossenen aus München und der näheren Umgebung, die sich bei ein bis drei Getränken über aktuelle Themen in der Stadtplanung und der Architektur informieren und sich mit ihnen auseinandersetzen wollen. Das ganze kostet nix und wenn das Programm hält was es verspricht, wird es bestimmt auch keine trockene Frontal-Vortragsreihe. Für das leibliche Wohl und die musikalische Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt.

Also schaut vorbei, wenn ihr in der Nähe seid! Wir sind neidisch und wären es gerne!

Alle Infos gibt’s hier und das ist der Flyer zur Architekturwoche!

Schaufensterkunst

Wie bereits in diesem Blog-Post angekündigt, haben wir uns von der Kunst in die Calwer Passage in Stuttgart locken lassen.

Die leer stehenden Ladenflächen werden als Ateliers, Werkstätten und Ausstellungsräume zwischengenutzt und mit den unterschiedlichsten Inszenierungen bespielt. Weiterlesen

Körnermagazin Ingolstadt – Hopp oder Top?

Das Körnermagazin hat in der jüngsten Vergangenheit für viel Aufsehen gesorgt. Vor allem in der Kulturszene ist das Gebäude positiv besetzt und ein zentraler Ort der Kreativwirtschaft in Ingolstadt. Deshalb ist es definitiv mindestens einen Blogpost wert. Weiterlesen

URBANIAN RUN 2014 – Auspowern im Großstadtdschungel

Heute gibt’s nen heißen Tipp für alle Sportskanonen unter euch! Ihr sucht eine neue sportliche Herausforderung im Großstadtdschungel? Beim URBANIAN RUN 2014 wird die Stadt zum Spielplatz für alle Action-Wütigen, die sich wie Stuntmänner und –frauen durch die City hangeln und kämpfen wollen. Weiterlesen

Schwirbel schwirbelt durch die Stadt

Dürfen wir vorstellen? Das ist Schwirbel:

Schwirbel

http://www.extraprimagood.de/wp-content/uploads/2013/08/swept-away.jpg

Der Schwirbel dürfte den Ingolstädter Lesern unter euch schon vertraut sein. Das kleine Männchen findet sich hier und dort in der City verteilt und erzählt uns seine Geschichte über den Stadtraum und wie er ihn sieht. Weiterlesen