Wohnen zwischen Alptraum und Vision – House of Hope

Gestern bei der Weltpremiere – Zahlen, Daten Fakten! Das post theater hat recherchiert und ist über die aktuelle Situation auf dem Wohnungsmarkt bestens informiert. Bodenwerte, Mietpreise, Personen pro Haushalt, Quadratmeter Wohnfläche pro Kopf, Herkünfte der Bewohner und und und. Jeder wohnt! Irgendwie, irgendwo. Nicht immer nach den persönlichen Wunschvorstellungen aber jeder wohnt. Und in deutschen Großstädten wird es aktuell immer schwieriger (ja, tatsächlich noch schwieriger als sowieso schon!) eine geeignete Wohnung zu finden. Zu teuer, nicht zu haben, zu groß, zu klein und plötzlich bist du gar nicht mehr in der Stadt…

Wenn der ganze Wahnsinn im Kollaps endet, wie wohnen wir dann?!? Lasst Euch vom post theater mitnehmen und einen Blick riskieren in die Wohnutopie des House of Hope… Eine Gegenbewegung zur Krise, wo der Wohnraum gerecht verteilt wird, wo jeder Bewohner den gleichen Anteil Miete bezahlt, wo jeder sich in die Gemeinschaft einbringt. Wo alle Bevölkerungsgruppen Heimat finden. Wo jeder mal nach Süden wohnen darf und sich der gebaute Raum allen Bedürfnissen anpasst. Klingt gut oder? Aber wäre es das am Ende auch?

Das House of Hope – eine Wohnutopie, ein Ort an dem die Phantasie keine Grenzen kennt und eine Zukunft des Wohnens entsteht. Vorstellbar ist schließlich alles!

Und jetzt: Tickets reservieren, Stimme ölen (keine Angst, es erwartet keiner ein Solo von Euch) und ab in den Württembergischen Kunstverein mit Euch. Haltet euch ran, das Stück ist in Stuttgart nur noch heute und morgen zu sehen. Viel Spaß!

Termine Stuttgart
Weltpremiere am Donnerstag, 3. März 2016 um 20 Uhr – leider schon rum!
Weitere Vorstellungen 4. und 5. März 2016, jeweils 18 + 21 Uhr
Württembergischer Kunstverein
Schlossplatz 2, 70173 Stuttgart
www.wkv-stuttgart.de
tickets@posttheater.com

Termine Berlin
Premiere Berlin: 9. März 2016, 20 Uhr
Weitere Vorstellungen 10.-12. März 2016, jeweils 20 Uhr
Theaterdiscounter
Klosterstr. 44, 10179 Berlin
www.theaterdiscounter.de
tickets@theaterdiscounter.de

Bildrechte: post theater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.