IBA Summerschool 2017

Morgens „Breakfast-lectures“, tagsüber Workshops für Studentinnen und Studenten und abends Afterwork-get-together. Alles unter dem großen Thema der Internationalen Bauausstellung in der Stadtregion Stuttgart im Jahr 2027. Das ist die IBA Summerschool 2017. Eine Woche, in der Studentinnen und Studenten von sechs Architekturfakultäten aus ihrem jeweiligen Blickwinkel und doch gemeinsam daran arbeiten, neue Möglichkeitsräume für Stuttgart und die Region auszuloten.

Vor den Workshops für die Studentinnen und Studenten ist die Öffentlichkeit eingeladen an den „Breakfast-lectures“ teilzunehmen und sich abends beim Afterwork-get-together munteren Diskussionen hinzugeben.

Zum Programm:

Montag 17.7.
Begrüßung durch das IBA Summerschool Team (9:00 — 9:15 Uhr)
Detlef Kurth – Region Stuttgart ante Detroit? (9:15 — 9:30 Uhr)
Sokratis Georgiadis – Postfordismus (9:30 — 10:00 Uhr)
Workshops für Studierende (11:00 — Abends)
Afterwork-get-together (21:00 — Ende)

Dienstag 18.7.
Frank Gwildis – Produktive Stadt (9:00 — 9:30 Uhr)
Martina Baum – Fülle & Leere (9:30 — 10:00 Uhr)
Workshops für Studierende (11:00 — Abends)
Afterwork-get-together (21:00 — Ende)

Mittwoch 19.7.
Rainer Rosegger – Stadt.Mensch.Gesellschaft. (9:00 — 10:00 Uhr)
Peter Pätzold und Markus Müller im Gespräch (10:00 — 11:00 Uhr)
Workshops für Studierende (11:00 — Abends)
Afterwork-get-together (21:00 — Ende)

Donnerstag 20.7.
Friedemann Schwenkreis – Stadt. Digitalisierung. (9:00 — 9:30 Uhr)
Dominik Bueckers – Neuinterpretation von bestehenden Orten (9:30 — 10:00 Uhr)
Workshops für Studierende (11:00 — Abends)
Afterwork-get-together (21:00 — Ende)

Freitag 21.7.
Workshops für Studierende (11:00 — Abends)
Abschlussveranstaltung im großen Plenum mit Inputvortrag von Lisa Zander, PlanBude Hamburg und anschließender Diskussionsrunde. Moderiert von Christian Holl (19:00 — 21:00)

Die morgendlichen und abendlichen Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos. Veranstaltungsort der „Breakfast-lectures“ ist die Kirche Sankt Maria, Tübinger Straße 36 in Stuttgart Süd.

Übrigens: Die Vorträge am Montag, Dienstag und Donnerstag werden mit einer Stunde, der Vortrag am Mittwoch wird mit zwei Stunden, als Fort-/Weiterbildung für alle Mitglieder der Architektenkammer Baden-Württemberg (auch AiP/SiP) anerkannt.

Die IBA Summerschool wird in Zusammenarbeit von Architektenkammer Baden-Württemberg, Hochschule für Technik Stuttgart, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, Instituto Superior de Agronomia, Universidade de Lisbo, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und Universität Stuttgart durchgeführt.

Bild: Mark Julien Hahn und Jan Robert Obst, AdbK Stuttgart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.