Parking Day 2016 – Nicht ohne Stuttgart am Neckar

Was ist eigentlich dieses Stuttgart am Neckar mit dem stadtraumleben am diesjährigen Parking Day an den Start geht?

Hinter der brandneuen Initiative steckt Deborah Köngeter, Neckar-Visionärin, von-einem-schöneren-Stuttgart-Träumerin und Architektin und Stadtplanerin. 2011 hat sie eine Diplomarbeit zum Thema Stuttgart am Neckar verfasst. Schon fünf Jahre her, ist das Thema denn überhaupt noch aktuell? Leider ja! Viel hat sich bei der Stadt in Sachen Neckar bisher leider nicht getan. Aber immerhin: Die Stadt hat inzwischen einen Mitarbeiter, der nur für die Entwicklung eines Masterplanes für die Stadt am Fluss zuständig ist. Weil mehr manchmal aber doch mehr ist, hat Deborah dennoch die Initiative Stuttgart am Neckar ins Leben gerufen. Einen kurzen Einblick warum der Neckar in Stuttgart so ist wie er ist und ein paar Anregungen zu Träumen findet ihr auf der Homepage.

Für die Zukunft am Neckar wünscht Deborah sich, „dass ein Gesamtkonzept entwickelt wird ohne das Thema Geld an erste Stelle zu setzen. Weil sie daran glaubt, dass eine überzeugende Vision und eine engagierte Stadt auch die Bürgerschaft motiviert und hier partnerschaftlich gemeinsam viel erreicht werden kann. Weil Bundes- und Landesgartenschauen schon andere Stuttgarter Freiräume geprägt haben. Weil eine Internationale Bauausstellung eine Chance für den Neckarraum sein kann. Und vor allem weil ein Gesamtkonzept erlaubt, zielgerichtet Teilräume zu entwickeln, um der Vision Stück für Stück und Schrittchen für Schrittchen näher zu kommen.“

Einen kleinen Schritt können wir am Freitag gemeinsam beim Parking Day gehen. Indem wir gemeinsam über die Stuttgart als Stadt am Fluss diskutieren und bei einer Partie Stadt, Land, Fluss von Aktivitäten am Neckar träumen. Oder wir stoßen einfach bei einem Gläschen Sekt auf den Neckar an!

Kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.