Salz & Suppe – Stuttgart im Dialog

Das Leben in Stuttgart ist vielseitig. Menschen verschiedenster Herkunft und aus verschiedenen Stadtteilen die jung oder alt sind, viel oder wenig verdienen und ganz unterschiedliche Berufe ausüben, prägen das Gesicht von Stuttgart. Das Projekt Salz & Suppe möchte diese Vielseitigkeit an einen Esstisch zusammen bringen.

Habt ihr Freude am gemeinsamen Kochen und Essen? Möchten ihr euch zum Leben in der Stadt äußern und eure Ideen einbringen? Lernt ihr gerne andere Stuttgarter und deren Blick auf die Stadt kennen? Möchten ihr euch für ein besseres Zusammenleben in der Stadt einsetzen? Dann ist Salz & Suppe genau das Richtige für euch! Dabei spielt es keine Rolle wie alt ihr seid, welcher Religion ihr angehört und ob ihr Mercedes oder Fahrrad fahrt. Bei Salz & Suppe sollen Stuttgarter mit ganz unterschiedlichen Erfahrungen und Hintergründen an einem Tisch zusammenkommen.

sus_03

Gemeinsam kochen, essen und diskutieren im Quartier

In mehreren Quartiers-Kochrunden kommen jeweils sechs BürgerInnen zusammen, die ganz unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen vom Manager über den Flüchtling und den Alleinerziehenden bis hin zum Studenten repräsentieren. Neben einer Auftakt- und Abschlussveranstaltung wird in vier Runden im Juni 2016 jeweils MIttwoch abends gekocht, gegessen und in entspannter Atmosphäre über aktuelle, stadtbezogene Herausforderungen gesprochen.

Was passiert mit den Ergebnissen?

Die Ergebnisse, die sich aus den Kochrunden entwickeln, können so vielseitig und bunt sein, wie ihre TeilnehmerInnen. Es könnten beispielsweise gemeinsame Anforderungen formuliert, neue gesellschaftliche Lösungsansätze entwickelt oder gar zusammen Initiativen und Aktionen angestoßen werden. Oder aber es bilden sich einfach nur persönliche Kontakte zwischen den TeilnehmerInnen über das Projekt heraus. Die Ergebnisse aus den Gruppen werden anschließend in einem Buch zusammengefasst. Jeder Teilnehmer erhält ein Exemplar. Die wichtigsten Erkenntnisse von Salz & Suppe stellen wir dem Gemeinderat vor und diese dienen als Informationsgrundlage für eine soziale Stadtentwicklung. Im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklung werden die Ergebnisse aus Stuttgart bundesweit bekannt gemacht. Das Modell wird bewertet und anderen Kommunen als Leitfaden zur Verfügung gestellt. Wer weiß, vielleicht finden weitere Salz & Suppe – Kochrunden in Stuttgart oder anderen Städten statt?

Wir haben uns schon angemeldet! Seid ihr auch dabei?

Dann füllt am besten gleich das Anmelde-Formular online aus und erzählt euren Freunden, Nachbarn und Kollegen von dem Projekt.

sus_05

Wer steckt dahinter?

Die Stadt Stuttgart höchstpersönlich! Hinter Salz & Suppe steckt ausnahmsweise nicht eine Gruppe engagierter Stadtaktivisten sondern ein Projektteam aus Mitarbeitern des Amtes für Stadtplanung und Stadterneuerung der Stadt Stuttgart und des Büro-Netzwerks Studio Dos.

salz-suppe_logo

 

 
Quelle: Salz & Suppe

 

 

2 Gedanken zu „Salz & Suppe – Stuttgart im Dialog

  1. Pingback: Salz und Suppe – StadtRaumLeben ist dabei!!! | StadtRaumLeben

  2. Pingback: Salz und Suppe – Der Auftakt ist angerichtet | StadtRaumLeben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.