Schwirbel schwirbelt durch die Stadt

Dürfen wir vorstellen? Das ist Schwirbel:

Schwirbel

http://www.extraprimagood.de/wp-content/uploads/2013/08/swept-away.jpg

Der Schwirbel dürfte den Ingolstädter Lesern unter euch schon vertraut sein. Das kleine Männchen findet sich hier und dort in der City verteilt und erzählt uns seine Geschichte über den Stadtraum und wie er ihn sieht. Charakteristisch für den Schwirbel ist, dass er sich der Situation anpasst und sich in seine urbane Umgebung einfügt. Da sich diese von Ort zu Ort verändert, tritt auch der Schwirbel immer anders auf und transportiert andere Emotionen. Mal hangelt er sich ängstlich von einer Fensterbank auf einen Stromkasten, dann setzt er wieder zu einem wagemutigen Sprung an, gruppiert sich mit seinen Kumpels spaliermäßig um einen Poller und regelt den Verkehr, hängt lässig an einer Laterne ab, zeigt uns stolz seine neue Freundin, oder er droht von einer maroden Wand verschüttet zu werden.

WillkommenSchwirbel und seine TraumfrauSchwirbels regeln den Verkehr

Es gibt bereits einige Blogs, die über unseren kleinen Freund berichten. Die Leute vom dulpblog hatten dieses Jahr sogar die Ehre, den Schwirbel-Maler eine Nacht in Wien zu begleiten und ihm bei der Arbeit über die Schulter zu schauen und über seine Streetart zu bloggen.

Auch das Blog extraprimagood begleitet das Männchen schon eine Zeit lang und dokumentiert alle Orte, an denen er sein Unwesen treibt.

Schwirbel in Gefahr

http://ing.groeschler.com/wp-content/uploads/2014/01/tumblr_mztfcm6yno1tqi6nmo2_1280.jpg

wagemutig

http://www.ingolstadt-anders-gesehen.de/wp-content/uploads/2014/03/DSC_1825-2-2.jpg

Hängen

http://www.donaukurier.de/storage/pic/dktestimp/news/ingolstadt/2415725_1_d2505c936cac2f4cda2bca9bb5a79b64_20120817.jpg

Spielplatz

http://www.extraprimagood.de/wp-content/uploads/2011/11/93.jpg

Schüchtern

http://www.extraprimagood.de/2013/05/31/werkverzeichnis-spriginkerl/58-josef-ponschab-strase/

Wer ihn malt? Wir wissen es nicht. Ist ja auch egal. Er begleitet uns auf unseren Wegen durch die Stadt, haucht verstaubten Ecken neues Leben ein und versüßt uns so manche bröckelige Fassade. Aber Schwirbel wird in Ingolstadt auch kontrovers diskutiert. Für die einen ist er Streetart, die durchaus ihre Berechtigung in einer vielfältigen und bunten Stadt hat. Für die anderen ist er purer Vandalismus, der mutwillig die Fassaden der Stadthäuser verschandelt.

Was denkt ihr darüber?

Habt ihr neue Schwirbels in Ingolstadt entdeckt oder gibt es in eurer Stadt ein ähnliches Phänomen? Her mit euren Schwirbels!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.