von Ingolstadt zu InGOLDcity – 1. Eigenes Profil entwickeln

Finally, die letzten Schritte, die Ingolstadt zu InGOLDcity machen.
In den vorangegangenen Handlungsempfehlungen wurden bereits Strategien aufgezeigt, wie Ingolstadt zu einer lebenswerteren Stadt werden kann. Darüber hinaus wurden Anregungen und Lösungsansätze zur Akzeptanz und Förderung von Nischenkultur sowie einer fruchtbareren Zusammenarbeit zwischen den Akteuren innerhalb Ingolstadts abgeleitet. Diese Handlungsempfehlungen, Anregungen und Lösungsansätze werden nachfolgend plakativ in sieben Schritten verdichtet und zeigen, wie Ingolstadt zu InGOLDcity werden könnte.

Vision für Ingolstadt - Wer soll hier leben? Wie wollen wir leben?

to be continued... Schritt 2 kommt bald.

Lesen, teilen, diskutieren und kommentieren erwünscht!!!

InGOLDcity I – Was macht eine Stadt attraktiv?

InGOLDcity II

InGOLDcity III – Lalelu, nur der Mann im Mond schaut zu

InGOLDcity IV – Lieblingsort oder Hassort

InGOLDcity V – Nischenkultur bedeutet…

InGOLDcity VI – diggin‘ for gold

InGOLDcity VII – für mutige Goldschmiede

6 Gedanken zu „von Ingolstadt zu InGOLDcity – 1. Eigenes Profil entwickeln

  1. Pingback: InGOLDcity II | StadtRaumLeben

  2. Pingback: LaLeLu, nur der Mann im Mond schaut zu – InGOLDcity III | StadtRaumLeben

  3. Pingback: InGOLDcity VI – diggin‘ for gold | StadtRaumLeben

  4. Pingback: InGOLDcity VII – Für mutige Goldschmiede | StadtRaumLeben

  5. Pingback: von Ingolstadt zu InGOLDcity – 3. Teufelskreis Techniker-Stadt durchbrechen | StadtRaumLeben

  6. Pingback: von Ingolstadt zu InGOLDcity – 6. Loslassen | StadtRaumLeben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.